Zur Zeit plage ich mich mit einem Schnupfen rum und bin daher in genau der richtigen Stimmung für einen kleinen Rant. Es scheint zur Zeit ein wenig in Mode zu sein, sich als Markenhersteller zum Vollhorst zu machen.

Den Anfang machte vor ein paar Wochen die Firma JAKO, ein eher unbekannter Hersteller von Sportbekleidung, der sich nicht zu blöde war, einem ebenso eher unbekannten Blogger Stress zu machen, weil dieser JAKO nicht so toll fand, wie JAKO das wohl gerne hätte.
Es gab im Netz sehr viel Reaktion und JAKO durfte etwas über den Streisand-Effekt lernen.

Nun schickt sich seit ein paar Tagen JACK WOLFSKIN an, ähnlich negative Reputation zu erwerben. Sicher ist es ärgerlich, wenn das eigene Logo von anderen kopiert wird, aber das hätte sich JW vielleicht mal zu Anfang überlegen sollen, als sie so ein allgemeines Emblem wählten. Fußabdrücke von Tieren oder Menschen sind nunmal nichts, was ein besonderes Alleinstellungsmerkmal verdient. Hätten sie einen roten Kreis genommen, würden sie jetzt wohl Japan abmahnen…

Ich werde jetzt nicht meine durchaus wertigen und gebrauchsfähigen Sachen von JW direkt wegwerfen – dafür ist das Geld eh schon ausgegeben.
Aber bei zukünftigen Outdoor-Investitionen mal checken, welcher Hersteller sich nicht gerade zum Vollobst macht…


sparta

Jede*r anders, alle Drama. Quality misunderstandings since 1963.

2 Kommentare

der andere Peter · 21. Oktober 2009 um 06:54

Na, da habe ich ja nochmal Glück gehabt. Irgendwie ist mir mal ein JW Mini-Waschsalon in den Bestand gerutscht, aber ansonsten habe ich deren Kram immer gemieden. Vielleicht bin ich ein elitärer Snob in der Hinsicht mit meinen Sachen von Berghaus, TNF (Summit Series), Haglöfs, Hanwaag usw, aber JW war für mich immer das, was JAKO nicht sein will ;-)
Makukken, heute abend mal was zu bloggen…

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.