2010.2 – der Jahresrückblick

Vorgestern abend saßen wir zusammen im ‚Brückenkopf‚ in Hanau und feierten den letzten MKK-Stammtisch mit Stephan – mein lieber Freund geht nach Berlin zum 03.01. und so waren die Gefühle reichlich gemischt, Vorfreude zum einen, die Begeisterung über die vielen guten Freunde, die gekommen waren und der unweigerliche, tränendurchsetzte Abschiedsschmerz… Weiterlesen…

Jahresrückblick 2010.1

Zugenommen oder abgenommen? Abgenommen. Vor allem in der zweiten Jahreshälfte, ich neige dazu, bei emotionalem Stress (positiv wie negativ) abzunehmen. Ist aber nicht dramatisch, bestenfalls lästig, weil wenig Biopren-Nutzschicht vorhanden. Der Winter wird hart. :-) Haare länger oder kürzer? Immer noch kurz. Ich tät sie ja wachsen lassen, wenn nicht Weiterlesen…

Personal history reloaded

Vor 15 Jahren haben wir (meine damalige Frau und ich) uns ein Wochenendhaus mit dazugehörigem Grundstück im Rheingau zugelegt. Zuerst zur Miete, nach zwei Jahren haben wir die Erbpacht dann gekauft. Hintergrund war, dass unsere damalige Wohnung keinen Balkon oder Gartenanteil hatte, wir aber den Wunsch nach ‚draußen‘ verspürten. Ich Weiterlesen…

Frühling und die Terrorenten

Wir freuen uns ja immer, wenn die wilde Fauna sich bei uns im Hinterhof des Anhängsels an die Großstadt zeigt, schließlich sind es dank der großzügig versiegelten Flächen ohnehin eher die Vögel, die mal eine Abwechslung darstellen. Abwechslung von den Tauben, Amseln und den auch nicht allzu seltenen Elstern stellen Weiterlesen…

Blick zurück im…

Der Jahresbericht. Wie angekündigt. 2009 war bekanntlich das Jahr der vielen Jubiläen, denn seit 10 Jahren bin ich mit Kathinka zusammen und werde bekanntlich nicht müde, zu betonen, wie toll diese Zeit war und ist. Darüber habe ich aber wohl schon genug im Jahresverlauf geschrieben und will es nicht noch Weiterlesen…

Manchmal dauert es ein bisschen länger

… bis man die Quittung für das bekommt, was man sich antut. Bei mir war es gestern so weit. Hatte ich mich noch gewundert, dass ich nicht nur das 5-stündige Rumstehen, -tanzen, -schreien + anschließender Fahrt bei Nacht und Regen am Dienstag sehr gut überstanden hatte. Tags darauf war dann Weiterlesen…