… wird es, der Winter scheint doch noch zu kommen. Ist ja auch erst Mitte Dezember.
Die neue Rose am Rosenbogen blüht ja auch gerade das erste Mal… 

Kathinka kam heute aus Nürnberg von den umfangreichen Weihnachtsfeiern ihres Arbeitgebers wieder und wir haben uns dann noch mit den Lichterketten rumgeschlagen, bis wir dann wieder auf die bekannte Zirkuszeltbeleuchtung eingeschwenkt sind, die wir zuletzt vor drei oder vier Jahren am Haus hatten. Ich muss gleich mal Fotos machen und hier verlinken. Bei den Nachbarn ist Feiern angesagt, die jüngere Tochter hat geheiratet, heute morgen stand ein entsprechend aufgebretzeltes Auto mit Blumen auf der Motorhaube in der Einfahrt und gegen 10:30 h hat sich die ganze Gesellschaft in Richtung Standesamt verzogen. Jetzt sind sie wieder zurück und werden bestimmt angemessen ‚auf den Putz hauen’…

Wir genießen mal wieder ein bisschen die Zeit, werden uns bekochen und im lichterbekränzten Haus ein wenig mit und für uns da sein. In der kommenden Woche stehen dann noch die Einkäufe für die Feiertage an, einen Termin in der Uniklinik habe ich noch und am Mittwoch kommt Jim aus Jena auf eine Zwischenstations-Nacht, bevor er am Donnerstag in die Staaten fliegt, um Weihnachten mit der Familie zu verbringen.
Wir werden wohl auf den Weihnachtsmarkt gehen und uns außer mit Jim auch mit Marc und Ines treffen, das dürfte dann das erste Mal seit anderthalb Jahren sein und Zeit wird es!


sparta

Jede*r anders, alle Drama. Quality misunderstandings since 1963.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.