Obwohl ich der Ansicht war, meine Intention für dieses Blog mit dieser Seite klargemacht zu haben, musste ich letzte Woche doch feststellen, dass manchen Leuten kein Mittel zu heftig ist, Anderen (in diesem Falle mir) schaden zu wollen.

In die Verhandlungen mit der Versicherungsgesellschaft meines Unfallgegners (der sich seit dem Unfall und damit seit mittlerweile drei Jahren weder gemeldet, noch entschuldigt hat…) hat der Regulierungsbeauftragte eine sehr interessante neue Wendung eingebracht:
Aufgrund der Tatsache, dass ich ja offensichtlich noch ein Motorrad bewegen kann und einer im Höchstmaß irrigen Interpretation eines Blogbeitrages, hat er den ursprünglich angebotenen Betrag mal gerade um 30% gekürzt.

Was er damit erreichen will, ist mir völlig unklar.
Offensichtlich glaubt die Gesellschaft immer noch, ich ließe mich ins Bockshorn jagen, obwohl ihnen die Vergangenheit zwingend ein anderes Bild hätte vermitteln müssen.
So wie es jetzt aussieht, werden wir also um eine gerichtliche Klärung nicht herumkommen, mich stört das zugegebenermaßen nur wenig, Deckungszusage von der RV liegt schon lange vor und vor Gericht zählen (durch Gutachten jederzeit belegbare) Tatsachen.
Hoffe ich zumindest.
Was ich leisten kann und zu welchen Tätigkeiten ich fähig bin oder nicht, werden dann im Beweisverfahren Gutachter und Ärzte entscheiden (da ist mir auch kein bisschen bange) und der Aufwand sowie die Kosten für die Versicherung werden ein Vielfaches unserer bisherigen (eher moderaten) Forderung betragen.
Was dieses Blog angeht: Ich werde auch weiterhin schreiben ‚wir waren einkaufen‘, wenn das en detail heißt: ‚Kathinka hat den ganzen Kram geschleppt und ich habe daneben nach Luft gerungen‘.

Und ich werde auch weiterhin versuchen, Motorrad zu fahren (auch wenn das schmerzlich schwer fällt) und nicht nach den Vorstellungen irgendwelcher Regulierer mit gefalteten Händen auf dem Rücken liegend auf den Tod warten.

Ob ich darüber noch schreibe, solange die Verhandlungen laufen, überlege ich mir noch, auf alle Fälle werde ich diese Beiträge – vorübergehend – schützen.

Kategorien: alltag

sparta

Jede*r anders, alle Drama. Quality misunderstandings since 1963.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.