… you should wear some flowers in your mouth…

So oder so ähnlich hat Scott McKenzie das seinerzeit gesungen und die Spät-Hippies in unserem Haus halten sich dann auch brav dran. Kathinka hat zum Grillen mit Anne und Wolfgang gestern einen fantastischen Salat mit Blüten komponiert, der sich dann auch größter Beliebtheit erfreute. Auch konnte er einen frischen und leichten Kontrapunkt zu den Spareribs und Chicken Wings setzen, die uns zur Sättigung verhalfen.

Ein schöner Abend war das, viel zu futtern und zu erzählen, wir haben es allesamt sehr genossen.

Kategorien: alltagfreundekulinaria

sparta

Jede*r anders, alle Drama. Quality misunderstandings since 1963.

2 Kommentare

wjl · 14. Juli 2007 um 19:40

Yo-ho-ho, and a bottle of milk; dem Kopftuch nach zu schließen ;-)

Gruß,
Wolfgang

Holger Issle · 17. Juli 2007 um 09:26

Also Blüten haben wir ja auch im Garten, und die kann man auch essen… siehe unsere Webseite, Abteilung Garten. Ok, die dort gezeigte will wohl niemand mehr essen…

Ich jedenfalls lasse die Blüten lieber das Auge und die Spareribs den Magen erfreuen.

Ciao,
Holger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.