… streben wir per pedes dem Hafen entgegen.

Es ist heiß und anstrengend, aber Bewegung tut not und da wir einigermaßen langsam gehen, kriege ich es von der Atmung her schon hin.
Im Hafen selbst ist am Sonntag vormittag eher wenig los, ein paar Fischer kloppen besinnlich auf ihren rostigen Kuttern rum, das Aroma von Verleihnix‘ Fischen umschmeichelt die Nase auf’s Wuchtigste.

Nach der Rückkehr wecken wir Katrin und gehen unserem gemeinsamen Morgenritual nach – Strand, Sonne, Baden, am Nachmittag wird gechilled, gebummelt, geshopped und immer zwischendrin gegessen…

Kategorien: alltag

sparta

Jede*r anders, alle Drama. Quality misunderstandings since 1963.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.