… wurde von Coco Chanel erfunden, habe ich vor ein paar Tagen anlässlich einer Chanel-Auktion gelernt – nein, ich war nicht anwesend, es war in einem Fernsehbericht.
Mein neues kleines Schwarzes ist zwar auch ungemein kleidsam und taugt IMHO auch als Dekoartikel perfekt, preislich gesehen findet man es auch nicht direkt auf dem Wühltisch, in Auktionen kommt es auch vor, zum in-den-Schrank-hängen ist es mir aber viel zu schade.
Es handelt sich um Oberschenkelbekleidung, im Sitzen zu tragen, ich bevorzuge dafür das Sofa.
Jedenfalls – ich habe ein neues Notebook.
Ein Lenovo T400S.
Nicht die alleroberste Liga mit SSD, sondern noch die herkömmliche 250GB-Pladde drin, aber trotzdem: sagenhaft. Es ist jetzt insgesamt mein 6. Notebook und ich hatte noch keines, mit dem ich tatsächlich von vorne herein rundherum zufrieden und bisher jeden Tag auf’s Neue richtig glücklich war.

Auspacken, Ubuntu draufspielen, geht. Alles weitere nur noch Feintuning.
Verarbeitung, Display, Tastatur – alles auf so einem hohen Level, wie ich es bisher wirklich nicht kannte. Die Komponenten sind durchdacht und noch so manches Schmankerl (gegen Zusatz-Akku austauschbares optisches Laufwerk) eröffnet tolle Möglichkeiten

Angefangen hatte die Story meiner tragbaren Rechner mit einem HP-Notebook in der Firma, damals 1996. Windows 95. *schüttel* Danach war lange Pause, erst nach dem Unfall habe ich wieder eines bekommen, ein Fujitsu-Siemens Amilo K. Ständig laufender Lüfter, völlig überforderter Prozessor, obwohl ich wirklich nicht der Poweruser war.
Ablösung durch ein 12″ Medion, das mit DVB-T-Empfänger daher kam (sehr praktisch bei der WM 2006) und noch meine System-Umstellung auf Linux miterlebte.
2008 dann das UltraLapSR von ZaReason, also ein Asus Z37E. Fantastische Maschine, leise und schnell, die ich nur für ganz wenige andere stehen gelassen hätte.
Aber an das Lenovo reicht es nicht annähernd heran. Mit knapp 1,8 kg spürt man es genau gar nicht im Rucksack, weswegen ich in Zukunft ein noch braverer Pirat sein und mein kleines Schwarzes überall hin mitnehmen werde :-)

Und vielen Dank an Matthias für <duweißtschon>.


sparta

Jede*r anders, alle Drama. Quality misunderstandings since 1963.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.