Namibia 2011 – Technik und Bewertung

Wenn man so wie wir ewig lang keinen größeren Urlaub macht, zerbricht man sich den Schädel im Vorfeld schon erheblich, was man denn alles mitnehmen muss, soll, kann oder halt auch nicht. FotoausrüstungWir hatten jetzt dabei: EOS 500D/18-250mm, EOS 350D/18-200mm/Makro, PowerShot A700 (Backup),An Zubehör: Ersatzakkus, Stativ, Stativkopf, Kabel- + Funkfernauslöser, Weiterlesen…

Namibia 2011 – Teil 2

31.03. The big hole in the groundMorgens darf ich mir erstmal  die letzten Reste des Abendessens durch den Kopf gehen lassen und fühle mich hundeelend, als ich in den Bus steige… Es geht aber auf der holperigen Strecke jede Minute besser und gegen 12, als wir am Canyon aufschlagen, bin Weiterlesen…

Namibia 2011 – Teil 1

28./29.03. Nightflight to WindhoekUm halb sechs abends laufen wir auf FFM Airport ein und kriegen unsere Plätze im leider vollständig ausgebuchten A300-340 der Air Namibia, und mit ein wenig Verspätung heben wir gegen halb zehn am Abend nach einem Dinner im Moschmosch am Gate und einem schönen Weißbier ab. Das Weiterlesen…

Feine Sachen, Teil 2.

Weiter geht es mit dem Teil ‚Abenteuerliche Ausflüchte für blinden Konsumrausch‘.Das wäre zumindest auch ein möglicher Titel für dieses Blogpost geworden, nachdem wir aus dem Globetrotter Frankfurt zurückkehrten und dort eine Rechnung von erheblichem Ausmaß produziert hatten. Primär ging es uns um vernünftige Ausstattung für die Cameras und die Füße. Weiterlesen…

Feine Sachen, Teil 1.

Unser großer Urlaub dieses Jahr wirft seine Schatten voraus.Welche DigiCams nehmen wir mit? Kathinka ist mit der EOS 350D ja nicht schlecht ausgestattet, aber ob mir wirklich die PowerShot A700 reicht?Kurzes Innehalten und reflektieren, was sich an DigiCams hier im Haus neben den oben aufgeführten tummelt. Eine Casio EX-irgendwas, kompletter Weiterlesen…