Wir sind alle Individualisten

… alle die 146.721 Leute in ihren Blechkisten und wir mittendrin, die am hellichten Brückentag auf die Schnapsidee verfallen waren, mal eben in den Baumarkt zu fahren 1.
In Wiesbaden-Schierstein, wo wir zu dem Zeitpunkt weilten, teilen sich Obi und Hornbach eine Sackgasse und dort ging, erst mal auf dem Parkplatz von Hornbach angekommen, genau nichts mehr.
Die danach trachteten, die Ausfahrt zu erreichen, waren in der Zwischenzeit sehr bärtig geworden, so manches Kleinkind im Kinderwagen verließ den Baumarktparkplatz als junger Erwachsener und an Lagerfeuern wurden die Kois aus dem Tiermarkt ums Eck auf Hornbach-Schwenkgrills zubereitet…2

Kein Wunder also, dass unser erster Plan lautete: Mit dem Taxi zum Bahnhof und von dort nach Höchst zurück. 3
Natürlich gab es die erwünschten Kaminholzregale nicht, weswegen wir auch schnell wieder frustriert auf dem Parkplatz Zeugen des großen Stehens wurden.

Erst mal Mittagessen.
Das kann man dort hervorragend in der Hagenauer 40, im Restaurant Kaiserkrone. Das ist ein mongolisch-chinesisches Ding mit riesigem Buffet zu SEHR zivilen Preisen, so kostet das große Mittags-All-you-can-eat mit frisch zubereitetem Krams und ca. 10 sonstigen Gerichten, Salaten und Nachtisch 8,50 Euro.
Das Lokal ist riesig und es wuseln jede Menge dienstbare Geister herum, so dass es nie lange dauert, bis Getränkewünsche erfüllt werden.
Den großen Außenbereich haben wir aus distanztaktischen Gründen gemieden, denn von da ist es am weitesten bis zum Buffet ;-)

Ca. eine Stunde später wieder zum Baumarkt zurückgekehrt, hatte sich die Revolution erledigt und die Massen waren tatsächlich wieder weg und wir zügig auf der Autobahn.

Show 3 footnotes

  1. Wenn man schon mal frei hat…
  2. Das war zumindest meine Befürchtung
  3. Hammer dann aber doch nicht gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.