Die vorhersehbare Fresskolumne

Heute steht mal gar nichts auf dem Speiseplan. Das ist nach den letzten Tagen auch weder verwunderlich noch unwillkommen. Wir haben es uns nämlich mal wieder gründlich gegeben, was zur Jahreszeit nun auch zwingend gehört. Angefangen hat das ganze noch relativ leicht am 23.12. abends  mit meiner heißgeliebten Thaisuppe mit Weiterlesen…

Ausredenkatalog, Seite 730

Am Wochenende hat sogar Kathinka mal angemerkt, dass ich eigentlich wieder was bloggen könnte. Mitten auf den wunden Punkt, kann man sagen, denn seit Wochen schon schlage ich mich mit einer einer Art Schreibblockade als Auswirkung von Reizüberflutung ‚rum.An Themen mangelt es nämlich nicht, ganz im Gegenteil, an jedem Eck Weiterlesen…

Jahresrückblick 2008

Ein kleiner Rückblick, der mit einem kurzen Fazit beginnen soll:
Das Jahr war okay. Dochdoch.
In der Vergangenheit hatten wir in den geraden Jahren immer irgendwelche kleineren oder größeren Katastrophen, das ist dieses Jahr nahezu völlig ausgeblieben. Vor zwei Jahren war es der Tod Marias, davor _der_ Unfall etc.
2008 also eher ruhig und somit gut. (mehr …)

Weihnachtskompression

Erster Besuch auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt stand an – das wollten sich auch noch ein paar hunderttausend andere gönnen. Voll war es ja schon immer, aber dieses Jahr scheint jeder Rahmen gesprengt werden zu wollen, die Schlangen vor den Glühweinbuden waren teilweise wirklich abartig lang, da braucht man nicht nur Weiterlesen…

Was übrig blieb…

…haben wir heute noch brav weggefuttert und damit sind die Feiertage offiziell abgeschlossen ;-) Das Ragout von Heiligabend ging Mittags unter genau wie die Rest vom sonntäglichen Pad Thai. Eine Dose Heringssalat hat Konstanze mitgenommen, so dass nur noch ein kleines Restchen vorhanden ist, die Überbleibsel der gestrigen Gans samt ihrer Weiterlesen…