Wie man den Nachwuchs vergrault

Der Nachwuchs macht alle paar Jahre – schulisch koordiniert – sogenannte Berufspraktika, bei denen sich der Nachwuchs möglichst in Eigeninitiative einen Praktikumsplatz besorgt. Nun ist der Nachwuchs in Bezug auf Kommunikation auch in der Neuzeit angekommen und manchmal treffen da Welten aufeinander. Durften wir jetzt gerade hier im Hause wieder Weiterlesen…

Rodeo

Eine der wenigen sportlichen Herausforderungen, denen man auch als Behinderter sich zu stellen noch wagen kann (Na, Yoda, auch mal wieder hier), ist der geistige Ritt auf dem zwar gezähmten, aber überaus bockigen Amtsschimmel.
Im weiteren geht es um eine Veranstaltung, die von den Schulbehörden dieses schönen Bundeslandes veranstaltet wird und wie es aussieht, haben etwaige Mitstreiter schon längst dankend abgewunken.
Die nicht mehr anwesenden, weil entweder erfahrenen und damit bereits längst desillusionierten, oder eingeschüchterten und zum Widerstand nicht mehr befähigten Mitstreiter wären alle diejenigen, deren Kind aufgrund von Behinderung, Verletzung oder ähnlicher unangenehmer Lebens-Begleiterscheinung keinen Sport mehr treiben und damit nicht am Sportunterricht teilnehmen kann. (mehr …)

Sonntagsarbeit

… mit schwerem Gerät, Bagger und Rüttler findet derzeit auf dem nachbarlichen Schulgrundstück statt. Der Umbau der Schule (das Oberstufengymnasium wird abgerissen und neugebaut, deshalb wird das Unterstufengymnasium mit Containerburgen zugepflastert), der in den letzten Monaten überaus schleppend anlief, geht jetzt genauso vonstatten, wie das bei städtischen Vorhaben wohl immer Weiterlesen…

Masters of Incompetence 2

Lehrer sollen ja angeblich auch nur Menschen sein. Für meine Schwiegermutter kann ich das ausdrücklich bestätigen, die ist sogar ein sehr patenter Mensch. Unzutreffend ist die Aussage allerdings für einen gewissen Sportlehrer am hiesigen Gymnasium, den ich im weiteren mit als MOI (siehe Überschrift) bezeichnen will.
Passiert ist folgendes: Katrin ist letzte Woche (ich berichtete) im Sportunterricht gestürzt. Nun nimmt sie am Sportunterricht nur als Zuschauer teil, da aufgrund unseres Moppedunfalls von 2004 neben der Schwerbehinderung auch ein Attest vorliegt, nach dem Katrin nicht am Sportunterricht teilnehmen kann. Nach Aussage von MOI müsse sie aber anwesend sein, damit er seiner Aufsichtspflicht nachkommen könne. Dazu später mehr. (mehr …)

Hungerstreik oder so

Jabba frisst so gut wie nichts. Weder Heuschrecken, noch Grillen, noch Heimchen und auch Wachsmottenlarven straft er zumeist mit Verachtung. Grünfutter geht gleich überhaupt nicht, er schaut noch nicht mal danach, Feldsalat, Karotten, Basilikum, Löwenzahn, whatever. Bezüglich der Parasiten werden wir wohl nie herauskriegen, woher die kamen – der Züchter Weiterlesen…