Wodka und Babybrei

Die geänderten Ladenschlusszeiten bieten schon Vorteile. Wenn man z.B. beim Grillen mit den Nachbarn feststellt, dass die Johannisbeeren in der Küche darauf warten, in einen echten heimischen ‚Uffg’setzte‘ verarbeitet zu werden, aber der dafür benötigte Wodka noch fehlt. Na, dann geht man nach Abschluss der Lustbarkeiten einfach im hiesigen Rewe Weiterlesen…

Es regnet tatsächlich

Ein kapitales Gewitter ist gerade über uns im Gange, eben hat es gedonnert, dass wir auf der Couch gehörig zusammengefahren sind, zuvor hat Kathinka aber mit einem rituellen Regentanz das vorübergehend ausgesetzte künstliche Beregnen gefeiert. Die mit dem Gewitter einhergehende Abkühlung ist auch recht willkommen. In der Reihe ‚Monster im Weiterlesen…

Dritter Geburtstag

Eigentlich irgendwie eine blöde Sitte, das Überleben in Form von Geburtstagen zu feiern, trotzdem haben wir gestern bei einem kleinen Schnapserl zusammen mit den besten Nachbarn der Welt auf der Terrasse gesessen und Katrins und meinen dritten ‚zelebriert‘. Alternativ könnte man ja auch die dramatische Wendung zum Schlechteren im Leben Weiterlesen…

Karnickel sind aufwändig

Zumindest wenn es ans Vertilgen derselben geht – es ist doch an vielen Stellen ein erstaunliches Missverhältnis zwischen Knochen (elend spitz und bröselig) und Fleisch. Andererseits gibt es nur wenige Gerichte, die einfach so das ‚Coniglio alla piacentina‘ schlagen, welches wir am Dienstag zum vierteljährlichen Festmahl mit den besten Nachbarn Weiterlesen…

Masters of Incompetence 2

Lehrer sollen ja angeblich auch nur Menschen sein. Für meine Schwiegermutter kann ich das ausdrücklich bestätigen, die ist sogar ein sehr patenter Mensch. Unzutreffend ist die Aussage allerdings für einen gewissen Sportlehrer am hiesigen Gymnasium, den ich im weiteren mit als MOI (siehe Überschrift) bezeichnen will. Passiert ist folgendes: Katrin Weiterlesen…

Abgeschlossen …

… ist nunmehr das Jahr. Da liegt als letzter Eintrag im Blog ein kurzer Rückblick nahe – 2006 war ein durchwachsenes Jahr für uns, ohne herausragendes Ereignis im Familienkreis, im Umfeld ist durch den Tod Mariaseine Katastrophe zu verzeichnen gewesen… Aber alles der Reihe nach in Kurzform. Das Jahr begann Weiterlesen…