Stomp

Eigentlich wäre das wieder mal ein perfekter Zeitpunkt, um ein ‚warum komme ich bloß zu nichts‘-Blogpost zu schreiben, in dem ich mich lang und breit darüber auslasse, wie sehr doch meine Freizeit tägliche Zeit aufgefressen wird von Faulenzen und in der Sonne liegen den unglaublich vielen Pflichten, die mein Faulenzer- Weiterlesen…

Von sparta, vor

Tonight in Jungleland

Bruce Springsteen is in town. In gewisser Weise ist das schon eine liebgewordene Routine, immerhin ist es in den letzten 10 Jahren meine *rechne* 9.  Show. Das ist nicht gerade Hardcore, mein Freund Jörg schafft das manchmal in zwei Wochen :-) Diesmal war es fast sogar mehr als Routine, in Weiterlesen…

Working on a dream

so heißt die neue Springsteen-CD, seit 23.01. in den Läden und von Amazon extra pünktlich (mit DHL, deren neuer Auslieferfahrer unser Haus findet!) zugestellt. Wie üblich, war die CD schon ein paar Tage vorher ‚geleaked‘ und man konnte sich somit schon ein Bild von dem Werk machen. Und da beginnt Weiterlesen…

So schnell kann’s gehen

Vor einer halben Stunde saß ich noch friedlich beim Frühstück, nachdem ich im Blog hier angekündigt hatte, dass die Springsteen-Tour demnächst anrollt. Kaum an den Rechner zurückgekehrt, erhalte ich die Mail von eventim… 03.07.09 Frankfurt, Commerzbankarena Das ist ja sogar ein Freitag, wie angenehm ;-)

Gelungene Fehllieferung

Vor kurzem habe ich mich eine Weile mit einem CD/DVD-Versender rumgeärgert, dessen ‚Service‘-Personal sich bei Einstellung offensichtlich einer Lobotomie unterziehen muss. Jedenfalls erhielt ich eine Lieferung doppelt, was ich zu vermeiden getrachtet hatte… Diese lag bis letzte Woche eingepackt rum, was will ich auch mit zwei identischen Ausgaben des ‚Making Weiterlesen…

Wien in Grau

Karl Kraus sagte „In Wien und in Berlin können Aeroplane aufsteigen, da ist weiter nichts Wunderbares. Aber daß man per Eisenbahn in zwölf Stunden von Grinzing beim Oranienburger Tor sein kann, das klingt wie eine Erfindung.“

Auf diese Erfindung habe ich bei meinem kurzen Besuch in Wien zurückgegriffen, um so schnell wie möglich wieder in heimatliche Gefilde zu kommen, wobei Grinzing und Berlin-Oranienburger Tor durch Westbahnhof und Frankfurt-Hauptbahnhof zu ersetzen sind. Mit dem ICE war das dann auch in knapp sieben Stunden bewerkstelligt. (mehr …)