Warum das alles?

Martina hat mit einem Stock nach mir geworfen, das ist schon ziemlich lange her… Vielleicht klappt das ja mit dem alten ‚Was lange währt…‘, ich bezweifele es aber. (Die inzwischen angebrachte Stöckchen-Form heißt allerdings Formspring und ich kann nur wärmstens diese Seite daselbst empfehlen, auf der kostenlos und unverbindlich der Weiterlesen…

Ausredenkatalog, Seite 730

Am Wochenende hat sogar Kathinka mal angemerkt, dass ich eigentlich wieder was bloggen könnte. Mitten auf den wunden Punkt, kann man sagen, denn seit Wochen schon schlage ich mich mit einer einer Art Schreibblockade als Auswirkung von Reizüberflutung ‚rum.An Themen mangelt es nämlich nicht, ganz im Gegenteil, an jedem Eck Weiterlesen…

#help09

  „There I was on a July morning, looking for love…“ ‚kay, es ist nicht Juli und Liebe war es auch nicht direkt, was ich im hessischen Outback1 suchte, immerhin ist jetzt aber bekannt, dass ich mal eine Schwäche für Uriah Heep hatte, aus deren Song ‚July Morning‘ die obigen Weiterlesen…

Ode to the sun

„It’s gone from light to greyBut I’ll move those clouds awayLetting the sun shine throughIn this ode to you“ (Ode to the sun – Dredg) 03.11.09 | Wiesbaden 1 | Schlachthof | Dredg Das war der Plan. Aus einer wurden dann drei Bands, was Vor- und Nachteile hatte: Auch die Vorbands Weiterlesen…

Tatort oder „Virtuelle Freunde“

Vor kurzem chattete ich mit Hardy über das Thema ‚Für wen bringt Twitter etwas?‘ (ftr – für ihn definitiv nicht) und sind irgendwie bei realen vs. virtuellen Freundschaften, dem Sinn von sozialen Netzwerken, uswusf. gelandet. Ich mag diese Gespräche mit Hardy sehr gerne, weil da zwei unterschiedliche Welten aufeinander prallen Weiterlesen…