Fuhrpark completed

Der Umbau ist fertig. Die MZ ist weg, die hochfliegenden Pläne von Umbau, Café-Racer und was weiß ich nicht allem haben sich als Luftschloss erwiesen. Also fort mit dem Krapfen. Der geerbte Peugeot 1007 hat mit den Schiebtüren, der Sitzposition und der genialen Anlage deutliche Pluspunkte, aber die grauenvolle 2-Tronic Weiterlesen…

Vom Guten der schnellen Entscheidung, 1. Teil

Nachdem meine Süße am Donnerstag erfuhr, dass sie sofort Urlaub haben kann, haben wir uns blitzartig entschlossen, nach Kiel zu meinen Schwiegereltern zu fahren. Das Wetter versprach, sehr strandfreundlich zu sein und ‚to be travellin‘ in style‘ versuchten wir, noch eine große, gemütliche Dose zu ergattern, was aber trotz sämtlicher Weiterlesen…

Von Dosen

Dosen.
So werden im drm-Slang Autos genannt (im Englischen: cages). Dies als Hintergrundinformation für diejenigen unter uns, die sich gerade erst zugeschaltet haben.
Dosen sind meistens im Weg, nehmen unnötig Platz weg und kosten ein Heidengeld, weswegen man auf sie verzichten sollte, wo es nur geht.  Zum Einkaufen oder längere Strecken fahren hingegen sind sie ausgesprochen praktisch, darüberhinaus will der Nachwuchs in der Kunstfertigkeit der motorisierten Fortbewegung auf vier Rädern unterwiesen sein, weswegen wir uns seinerzeit den Ka zugelegt haben. (mehr …)

Auf in den Norden

  Urlaubszeit. Wie seit rund 10 Jahren fahren wir zu Kathinkas Eltern nach Kiel mit einem Mietwagen. Auch wenn der Klapperka nicht mehr klappert, tut es dennoch nicht Not, mit der Winzkiste die 600km runterzureißen. Dieses Maß an Leidensbereitschaft geht uns ab, außerdem ist ein Besuch der BUGA geplant, wir Weiterlesen…

Das große Klappern

Bekanntlich befindet sich unser Ka in den letzten Zügen seiner irdischen Existenz, bevor er dereinst zerrupft, eingeschmolzen und geschreddert wird. TÜV ist noch ein bisschen hin und alles Bedenklich befindet sich noch im Vorankündigungsstadium, Verkehrssicherheit ist aber gegeben.
Seit er in der Werkstatt war, klappert er.
Sagte Kathinka.
(mehr …)