Nicht zum Aushalten

… ist das Geseiere unserer Polit-Elite in den letzten Tagen.

Ich habe ja schon extra nichts zum von der Leyen’schen ‚richtigen Maß für Menschenwürde, Demokratie und Meinungsfreiheit‚ gesagt, weil ich nicht nur ins Blog kotzen will und habe aus demselben Grund die Jurk’schen Äußerungen zu ‚ich nehme Verstoss gegen das Grundgesetz in Kauf‚ mit öffentlicher Nichtbeachtung gestraft.

Allgemein ist das Thema ja ohnehin nicht mehr Terrorismus oder Kinderpornographie, sondern die so exakt beschriebenen und hochdramatischen Gegebenheiten wie ‚Schmutz‘ (siehe Äußerungen von Frau von der Leyen oben) oder ‚Scheußlichkeiten, die jede Vorstellungskraft sprengen‚, wie der bekannte Internetexperte Thomas de Maizière, seines Zeichens Kanzleramtschef mit Faible für Verkehrsregeln, auszuführen pflegte.

Dass bei der SPD sowieso keiner weiß, was der andere macht, unterstreichen die ‚filmpolitische‘ Sprecherin (was ist denn das für ein Titel?), die für die Contentmafia Film- und Musikindustrie eine Ausweitung der Intersperren in Aussicht stellt, die zukünftige (ROTFL) Familienministerin im Kabinett Steinmeier (Bruahahaha), Frau Schwesig, der die Sperren von Zensursula gar nicht schnell genug kommen können, während gleichzeitig Frau Griefahn betont, man werde eine Ausweitung auf keinen Fall mitmachen (und einzelne SPDler die Zustimmung zu dem unsäglichen Gesetz am liebsten zurücknähmen)

Pläne ehrgeiziger Politiker, eine Mondmission ins Auge zu fassen, unterstütze ich hingegen, wenn man unsere Telefondesinfizierer Politiker dabei erdoberflächenschonend gleich mit entsorgt.
Die vermutlich einzige Lautmeldung von Herrn Oppermann, bevor er wieder den Stein über sich gelegt hat, unter dem hervor ihn Onkel Steinmeier ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt hat, erschöpft sich denn irgendwie auch in (von großer Ahnungslosigkeit geprägten) Mutmaßungen über die unsozialen und kriminellen Piraten, vor denen jetzt auch der Herr Niebel von der FDP gewarnt hat.

Letzteres zeigt aber wenigstens, dass die Piraten, denen ich mich vor ein paar Wochen auch angeschlossen habe, ernst genommen werden. Ein Fortschritt.

Bis dahin schauen wir uns die Tittenparade der CDU an und ich frage mich weiterhin, warum sich eigentlich alle Leute für blöd verkaufen lassen: Von der Strahlemann-Show des mehr als inkompetenten Wirtschaftsministers, dem absoluten Nichtstun der Kanzlerin oder der peinlichen Performance der SPD.
Schätze, das wird noch richtig lustig bis zur Bundestagswahl, wenn man einen stabilen Magen hat und ein gigantisches Maß an Fatalismus sein eigen nennt.
Fängt schon an: CDU mal wieder ganz mutig und entschlossen.

2 Antworten

  1. Matthias E. Kryn sagt:

    Den ersten Satz bitte jeden Tag neu bloggen:  Stimmt immer :-)

  2. wjl sagt:

    Polit-Elite?
    Wer so die Grundrechte und die Menschenwürde angreift und gegen Gesetze verstößt, die er/sie selbst erlassen hat, gehört wirklich auf den Mond geschossen. Oder für den Rest der Zeit in den Knast.
    Wenn wir schon Piraten sind, dann laßt uns mit lautem Gebrüll den Bundestag entern – nach der Wahl natürlich. Sie sollten Angst haben; nicht wir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.