2014 – Jahresrückblick (Fragebogen)

Vergleichsmaterial: 201320122011 | 2010 | 2009

Zugenommen oder abgenommen?
Ein bisschen zugenommen. Das ist sehr okay so.

Haare länger oder kürzer?
Unverändert, wenn sie länger werden, werden sie kürzer gemacht.

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Jedenfalls einsichtiger. Hoffe ich zumindest.

Mehr Kohle oder weniger?
Zur Zeit ist Geld nicht wirklich das Problem. Langfristig eher, denn es wird nun immer weniger werden…

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Einrichtung, Miete und solche Sachen.

Mehr bewegt oder weniger?
Mehr. Diese Treppen…

Der hirnrissigste Plan?
Fällt mir aus dem Stand erst mal nichts ein, alles hat ganz gut geklappt. Vernunft ist aber langweilig.

Die gefährlichste Unternehmung?
Hm. Ich scheine ein vorsichtiger alter Sack zu sein, gefährlich war nun wirklich nix…

Der beste Sex?
War, ist und wird sein :-)

Die teuerste Anschaffung?
Vermutlich der Satz neue Reifen für den BMW. Zusammen mir der Inspektion *ächz*

Das leckerste Essen?
Die Schweinelendchen gestern waren überragend, das Gulasch in Wien, der Feldsalat meiner Liebsten…

Das beeindruckendste Buch?
‚The fault in our stars‘. Bzw. ‚Das Leben ist ein mieser Verräter‘. (Danke Patricia und Stephan <3)
‚Sex at Dawn: How We Mate, Why We Stray, and What it Means for Modern Relationships‘ ist auch erhellend.

Der ergreifendste Film?
Serienjahr. ‚Game of Thrones‘ hat zwar nachgelassen, ist aber immer noch auf hohem Niveau. ‚Sons of Anarchy‘.
Ergreifend fand ich den Heiratsantrag von Monroe in ‚Grimm‘ (Monroe-Fanboy, that’s me).
Und ‚True Detective‘. ‚Braquo‘.

Die beste CD?
Alt, aber wiederentdeckt und immer noch eins der besten Alben ever: ‚Animal Now‘ von RUTS DC 

Das schönste Konzert?
Was für ein unglaubliches Musikjahr für mich. Frank Turner, Ruts DC, Eläkeläiset sogar zweimal \o/, Beatsteaks, Chrome und New Model Army…
Stimmung, Umfeld, persönliches Wohlfühlen: Chris Pureka in Berlin. Mit weitem Abstand.

Die meiste Zeit verbracht mit …?
Patricia

Die schönste Zeit verbracht mit …?
Patricia. Katrin. Silke. Stephan.

Vorherrschendes Gefühl 2014?
Entspannung.

2014 zum ersten Mal getan?
Aus einer Partei ausgetreten.

2014 nach langer Zeit wieder getan?
Von der Polizei kontrolliert worden1

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Der Rechtsruck mit all seinen Auswirkungen (PEGIDA etc.),  das Nichtvorhandenseins eines Aufzugs. Und Hubert. Echt mal.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Ich (wir) bin (sind) da und kümmern uns.

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Wie es aussieht, wird ein Foto von mir einen Buchtitel zieren :-)
Und die tollen Salz- und Pfeffermühlen <3

2014 war mit einem Wort …?
Weiter.


 

Show 1 footnote

  1. ‚Sie wirken etwas orientierungslos.‘ ‚Wenn das der Anlass für die Kontrolle ist, haben sie hier am Berliner Hauptbahnhof aber ordentlich zu tun, was?‘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.