Im Land der Liliputaner

…fühle ich mich beim Kampf mit winzigen Tasten und kaum gegebener Balance auf meinen Knien – aber es ist einfach unglaublich ulkig.

Ja, ich habe es getan – mir einen Asus EEE geholt. Gestern war er noch niedlich, heute ist er meiner ;-)

Nachdem ich mich also durchgerungen hatte, galt es, dem Sturm zu trotzen und mit der Dose ins MTZ zu fahren, wo ich bei MediaMarkt vorgestern ja schon mit so einem kleinen weißen Kerl das Vergnügen hatte. Dort gab es aber keinen mehr und die Orderliste wies 54 Stück an Vorbestellungen aus.
Hm.

Bei Galeria Kaufhof hatten sie die Dinger letzte Woche groß inseriert („LINUX VORINSTALLIERT“) – es stand aber kein einziger rum.
Fragen kostet nichts und bringt sogar was – „haben wir noch ein paar im Lager, wollen sie mal sehen?“

Ich will nicht sehen, ich will besitzen. Und zwar schnell.
Das war kein Problem, bezahlt, mitgenommen, ab nach Hause, ausgepackt, funktioniert. Schönes Spielzeug.
Hm.
Funktioniert nicht, zumindest nicht das Ladegerät.
Mist.
Wieder in die Dose und ab ins MTZ, Rabatz machen. War aber gar nicht nötig, wir haben in aller Ruhe so einige Ladegeräte durchprobiert (erst das 3. tat, was und wie es sollte), während haufenweise Leute fasziniert drumherum standen. ‚Können sie ihn nochmal anmachen? Ich würde das gerne meiner Frau zeigen…‘ und so weiter…
Ende vom Lied: Mit neuem Ladegerät nach Hause und seither am Einrichten und Basteln.

Die Befürchtungen mit der kleinen Tastatur sind unbegründet gewesen, diesen Beitrag schreibe ich auf dem EEE, auch die WLAN-Karte ist richtig gut, Verbindung über zwei Stockwerke und die Stahlbetondecken funktioniert einwandfrei.

Sehr zufriedenstellend…

2 Antworten

  1. wjl sagt:

    Peter> auch die WLAN-Karte ist richtig gut, Verbindung über zwei Stockwerke und die Stahlbetondecken funktioniert einwandfrei.

    Das dürfte auf an Deinem neuen Router liegen, der ja ebenfalls mit Linux läuft – hm?

    Gratulation jedenfalls zum z.Zt. wohl schönsten Technik-Spielzeug.

  2. sparta sagt:

    Der Router spielt auch eine Rolle, ohne Frage, aber auch der schafft es nicht, dass z.B. die Karte im Medion-Notebook noch ein Signal anzeigt, außer wenn man das Ding auf den Router stellt…
    Das einzige, der bisher im Wohnzimmer Vollausschlag hatte, war Schwagers PowerBook…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.