Hinreißend schön

… sind die Vogesen und nur zum Mopped fahren überhaupt da.

Nach gutem Frühstück und nur minimaler Beschädigung vom Vorabend sind bikeraper (samt soziierender Claudia), Bernhard, Bernd und ich um 11:00 Uhr (wann sonst…) aufgebrochen, auf Umwegen zum Käsekaufen zu gelangen.
Während anfänglich die Karte, die Realität und ich nicht unbedingt an der selben Stelle sein wollten, gelangten wir doch schlussendlich nach Orbey-Basses-Huttes in die Käserei der Chaizes, wo wir ein leichtes Mittagsmahl (Salade de gruyere, hmmmm) einnahmen und guten Munster-Käse -kauften.
Der Nachmittag wurde dann noch kurvig gestaltet und beim Eintreffen an der Location fand ich dortselbst auch schon meine tolle Frau vor, die sich dann doch ein wenig gelangweilt und daher lieber die 300km auf der Bahn runtergeritten hatte.

Wie schon am Vorabend gab es leckeres Rind vom Grill mit Baguette und Zwiebeln und bevor sich die Doko-Runde zusammenfand, fand sich noch ein wenig Zeit für Toscha, Ulli, Paps und yours truly *g*.

Da meine Süße bekanntlich ein Partyweichei ist, sind wir schon um halb eins schlafen gegangen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.