#help09

 

„There I was on a July morning,
looking for love…“

‚kay, es ist nicht Juli und Liebe war es auch nicht direkt, was ich im hessischen Outback1 suchte, immerhin ist jetzt aber bekannt, dass ich mal eine Schwäche für Uriah Heep hatte, aus deren Song ‚July Morning‘ die obigen Zeilen stammen. Das bringt uns aber noch nicht wirklich weiter und der Grund meiner Anwesenheit an beschriebenem gottverlassenen Ort ist auch nicht sooo ramontisch.
Tatsächlich bin ich nämlich am frühen Samstag morgen nach Frankenau im Kreis Waldeck-Frankenberg gefahren, um dem Landesparteitag der Piratenpartei Hessen beizuwohnen.

Mal abgesehen von ein paar Stammtischen in Frankfurt und Offenbach hatte ich Piratenkontakte nur einzeln2, eine solche Veranstaltung war für mich aber völlig neu und ich daher sehr gespannt, was mich erwarten würde, welche Leute ich kennenlernen werde und so weiter.
Ich war aber nicht vorbereitet auf _diese_ Erfahrung, die mich auch heute, drei Tage später, verwundert meine Augen reiben lässt.
Es war einfach super, von Anfang bis zum (für mich) vorzeitigen Ende,
Die Leute, die Location, die Laune, die Begeisterung, der Beifall, das Bier (alles nur im Dienste der Alliteration).

Nach meiner Ankunft gegen halb zehn an der Kellerwaldhalle3 habe ich mir erst mal ein Plätzchen gesucht und bin bei Dirk und Mimi fündig geworden, die kenne ich zumindest aus dem Chat.
Und sonst? Ach, der @herrurbach sitzt auch in der Reihe. Fein.
Sonst kenne ich erst mal keinen. Also erst mal Notebook anschließen und twitter anschmeißen.

Sehen wirklich alle gleich aus ;-)

Na, ein paar andere kenne ich tatsächlich doch schon, außerdem unternehmen Dirk und Mimi erfolgreich die Vorstellung für die diversen Piraten, die bei uns am Tisch vorbeischauen.
So formten sich denn Gesichter zu den (Nick)Namen in Chat und Mailingslist und ich lerne auch endlich den Sven kennen, was mich nun wirklich ganz besonders gefreut hat.

Die Beschreibung all dessen, was ablief, will ich euch ersparen, es war trocken und abwechslungsreich, engagiert und langweilig, aber immer hochspannend4.
Und tolle Leute haben wir da im hessischen Landesverband, bei Jan, dem Versammlungsleiter und späteren Generalsekretär angefangen und bei Silke und ihrer tollen Truppe, die das ganze Ding organisiert haben, nicht wirklich aufgehört…
Lange ging es am Samstag und leider würde Sven am Sonntag nicht dabei sein können, schade. War schon sehr cool den Samstag über, meine Wiener Freunde würden sagen: ‚Der Schmäh is grennt‘. Und wie.
Erwähnt werden sollte, dass der bisherige Vorstand nach Einzelentlastung ohne Gegenstimmen mit standing ovations verabschiedet wurde, das hatte schon was, vor allem die Gesichter der Gefeierten, denen die Rührung deutlich anzusehen war.
Die Nacht war lang. Oder kurz. Je nach Blickwinkel.
Danke an alle Anwesenden, aber vor allem den unglaublichen @supaheld für einen sehr kurzweiligen Aufenthalt in ‚Onkel Thorstens Hütte‘.

Sonntag wurde dann hauptsächlich gewählt, dass es krachte und führte zu den bekannten Ergebnissen, die ich sehr begrüße. Halte alle Gewählten für kompetent und leistungsfähig, das wird ein gutes Jahr für die Piraten in Hessen.

Um sechs strich ich dann die Segel und schipperte über dunkle, nasse, kurvige Sträßchen zurück in die Zivilisation, wo mich eine heiße Badewanne und die tollste Frau von allen erwartete.

Fazit: Ein einzigartiges Wochenende und ich freue mich schon auf den nächsten Parteitag (der dann folgerichtig schon am nächsten Tag im Chat angemahnt wurde, Begründung: Weils so schön war. *g*)
Was ich einfach unglaublich (geil) finde: Diese Mischung aus energischer Verteidigung der eigenen Position bei ständig gegebenem Willen zum Konsens, der hohe Spaßfaktor auch bei trockenster Materie und vor allem die einzigartige zwischenmenschliche Note.
So sieht Erfolg aus :-)

Und falls jemand noch nicht weiß, was „#help09“ bedeutet: Das war der Hashtag, der bei Twitter zur Kennzeichnung von Tweets über den Landesparteitag verwendet wurde.

Show 4 footnotes

  1. auch Hessisch-Sibirien genannt
  2. oder in schieren Massen
  3. herrliche Gegend, warum kann es nicht Sommer und ich mit der VFR da sein
  4. kann man hier nachlesen: 1 2 3

2 Antworten

  1. Matthias E. Kryn sagt:

    Gut, hier ist nicht Facebook, aber der „Gefällt mir“-Knopf fehlt.

  2. Sven sagt:

    Jau, war schon ein klein bissl schade, dass ich nicht bis Sonntag bleiben konnte, hat Spaß gemacht und ich finds klasse, dich kennengelernt zu haben :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.