From the Butcher’s

Nein, hier gibt es kein Rezept für Schlachtplatte oder sonstige Schweinerei Fleischgerichte.
Vielmehr geht es um den amerikanischen Autor Jim Butcher, den mir die Sorceress empfahl.
Wem Harry Potter zu kindlich ist, aber der Vorname gefällt, dem sei Harry Blackstone Copperfield Dresden, der in Chicago praktizierende Zauberer (Lost items found. Paranormal Investigations. Advice. Reasonable Rates. No love potions, endless purses, or other entertainment) ans Herz gelegt. Nach „Storm Front“, „Fool Moon“ und „Grave Peril“ bin ich gerade bei Nummer vier der Serie „The Dresden Files“ angelangt – „Summer Knight“.
Großartiger Lesespaß mit hohem Suchtpotenzial – und gut geeignet, um nette Angestellte durch den Hugendubel zu treiben… ‚Ist das ein Krimi oder Fantasy?‘ ‚Hm. Beides, irnkwie.‘ ‚Ja, dann sehen wir doch mal hier drüben nach…‘ (renntzumnächstenregal)

Auf alle Fälle Großstadtlektüre, gut in der U-Bahn oder auf belebten Plätzen zu lesen (und die nächsten Bände liegen schon bereit, einer wird mit Wien nächste Woche Bekanntschaft machen…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.