Wien

Schon vor Monaten hatten wir die Einladung zur Hochzeit sehr lieber Freunde erhalten und beschlossen, um diesen Event herum ein paar Tage in der österreichischen Hauptstadt zu verbringen. Für mich war es das vierte Mal, dass ich dieser traumhaft schönen Stadt einen Besuch abstatten durfte und wir haben die Zeit Weiterlesen…

2013 – das Dings mit den Fragen

Wie immer vorab den tabellarischen Rückblick, der mittlerweile in die 5. Runde geht. Vergleichsmaterial: 2012 | 2011 | 2010 | 2009 Zugenommen oder abgenommen? Abgenommen, BMI aber noch nicht einstellig. Haare länger oder kürzer? Zum Glück nicht viel weniger und die Länge bleibt wohl auch weiterhin so (kurz). Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Ich sollte mal zum Weiterlesen…

Von sparta, vor

Costa Rica April 2013 – Teil 3

 

Bergnebelwald, Karibik und Reiseende (Valle Central + Caribic)

Der Abschied von der Rio Tico Lodge fällt nicht leicht, wir haben uns trotz gesundheitlicher Malessen sehr wohl hier gefühlt. Allgemein ist die Stimmung ein wenig im Keller, haben wir den Eindruck, es droht natürlich auch das Urlaubsende immer deutlicher ;-) (mehr …)

Costa Rica April 2013 – Teil 2

 

Trockenes Land und an den Pazifik (Guanacaste, Puntarenas)

 

Nach den gestrigen Anstrengungen ist heute Rumfahren angesagt, es geht von den grünen Regenwaldregionen nach Guanacaste, wo Weideflächen und trockene Steppen auf uns warten, aber auch der Rio Bebedero, auf dem wir am späten Morgen aufschlagen.

Dort machen wir eine faszinierende Bootstour von knapp zwei Stunden, auf der wir ein Krokodil, viele Basiliske, Reiher, extrem gut getarnte Fledermäuse und viele andere Tiere sehen. Am Bootsanleger gibt es auch das Mittagessen mit Fisch und Reis und Bohnen *überraschung*.
Dann geht es weiter nach Liberia und ein paar Meter ab vom eigentlichen Weg, da für zwei Geburtstagskinder in unserer Reisegruppe ein Besuch in der deutschen Bäckerei der besten Freundin unserer Reiseleiterin arrangiert wurde – komplett mit Bowle und Schwarzwälder Kirsch :-D.
Diese Überraschung gelingt ausgesprochen gut. (mehr …)

Gaisburger Marsch

Twitter lädt zur Reise in die eigene (konsumierende) kulinarische Vergangenheit. In der aktuellen und hochpeinlichen Debatte um Schrippen/Semmeln/Wecken, landete ein ReTweet von dem geschätzten @JanJosefLiefers in meiner Timeline, der prominent den ‚Gaisburger Marsch‚ erwähnte. Spontan entschloss ich mich, das erwähnte Gericht für den Samstag einzuplanen. Da ich am Vormittag allerdings Weiterlesen…

Jahresrückblick 2012.2

Das Jahr liegt in den letzten Zügen, wie das um diese Zeit herum üblich ist und die Ausreden, den Jahresrückblick noch nicht fertig gestellt zu haben, werden immer dünner. Ich mach das ja nun schon ein paar Jahre (den Beitrag so lang wie möglich zu vertrödeln…) und habe mir eben Weiterlesen…