Inzwischen kommt mir schon die Tastatur vom Notebook riesig vor, wenn ich mich mal kurz von meinem Kleinsten losreißen kann…
Der hat sich in den letzten anderthalb Tagen schon gravierend verändert: Zuerst habe ich den sogenannten ‚Full Desktop‘, also die Xandros-Variante von KDE aktiviert und danach die Komponenten zusammengestellt, wie ich sie haben wollte oder für sinnvoll erachtete.
Das heißt im Detail: Thunderbird und Kmail fliegen gleich raus, stattdessen wird Sylpheed-Claws installiert. Dazu müssen natürlich die Repositories angepasst werden, zum Glück gibt es hierfür schon reichlich Stoff im Web, sowohl rührige Foren wie auch engagierte Blogger haben mir schon viel weitergeholfen.

Zuletzt habe ich noch den X-Chat installiert und ausprobiert – alles tut bestens.

Bevor ich jetzt einen Krampf in den Fingern bekomme, schreibe ich den Blog-Beitrag mal lieber auf dem Notebook, auch wenn da alles so riesig ist…

Kategorien: alltag

sparta

Jede*r anders, alle Drama.

2 Kommentare

Holger Issle · 4. März 2008 um 07:55

Hi Peter,

dann wird Dich das vielleicht interessieren: http://www.computerbild.de/artikel/cb-Messe-CeBIT-Beitraege-Mini-Notebook-Eee-PC-900-Asus-bohrt-Verkaufsschlager-kraeftig-auf_2367014.html

Das wird dann meiner, und damit ist dann TTQV unterwegs mit dabei!

Ciao,
Holger

sparta · 4. März 2008 um 08:06

Ich schätze, da wird ohnehin noch einiges kommen in der Hinsicht.
Der 900 wäre hauptsächlich seines größeren Bildschirms wegen interessant, RAM kann man eh preiswert erweitern und es gibt schon die ersten Anleitungen für den Umbau mit Touchscreens…
Das Ding wird eine Goldmine für Asus, da bin ich sehr sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.