Achtung Dienstleister!

Nachdem die beliebte Reihe ‚Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Post an Bord‘ aufgrund unerklärlicher Zuverlässigkeit ein jähes Ende gefunden hat (zumindest vorübergehend, *zeichengegendenbösenblickmach*), schickt sich gerade ein anderes ‚Logistik‘-Unternehmen an, die hinterlassene Lücke der Dämlich- und Unzuverlässigkeit zu füllen.

Die Rede ist von GLS, die schon auf ihrer Webseite mit einer Kundenabwehrmaßnahme sondergleichen protzen:

Sie erwarten Pakete?
Kontaktieren Sie uns
0185-990099 (0,95 €/Min. aus dem dt. Festnetz,…)

95 cent? Die haben ja einen derartigen Sprung in der Schüssel…

Aber das allein ist es noch nicht. Leider versendet einer der Amazon-Partner über GLS und der blinde überforderte Fahrer hat unser Haus am 23.12. anscheinend nicht gefunden.
Kann ja mal passieren.
Wenn man die Augen nicht aufkriegt, scheitert man schon an den zahlreichen Hinweisen und Schildern, die den Weg zu unserer Behausung weisen…
Anyhow – das kann wirklich mal passieren. Was nicht passieren sollte, ist, dass man danach zwei Wochen braucht, um die Ware an den Absender zurückzusenden, wie das Bild der Sendungsverfolgung eindrucksvoll belegt. Jaja, Feiertage und so weiter. Das ist keine Entschuldigung für ZWEI WOCHEN.

Dass darüberhinaus der Versender es nicht für nötig befand, uns zu informieren und erst auf Rückfrage unsererseits zu einer Auskunft bereit war, führt natürlich auch nicht zu prosperierenden Geschäftsbeziehungen.

Anscheinend geht es einigen Unternehmen immer noch zu gut und sie glauben, ihre Kunden behandeln zu können, wie sie wollen.

3 Antworten

  1. Roger sagt:

    Hallo,
    seit einigen Jahren kaufe und verkaufe ich bei Ebay, anfangs habe ich nicht darauf geachtet, wie eine Wahre zu mir transportiert wird. Alle Versanddienstleister durfte ich somit kennen lernen.
    Meine Erfahrungen:
    DHL/Post= 100% zuverlässig, notfalls lag das Paket abends ca 2km von mir entfernt bei der Post.
    Hermes= Langsam aber alle Pakete zuverlässig erhalten
    GLS= ca 80% aller Pakete nicht angekommen, Zustellversuche, wie die das nennen wurden in diesen Fällen tatsächlich nicht unternommen und Karte war ab und zu mal da, aber erst nach dem angeblichen 3. Versuch. von etwa 30 Paketen sind 6 Pakete (das sind 20%) ganz verloren gegangen oder gestohlen?
    DPD= alle Pakete kamen an, oft aber erst nach dem ich hinter her telefonieren musste, aber immer war eine Karte im Kasten
    UPS= hatte ich nur 2 mal, beide male war ich zufällig zu Hause
    ILOXX = arbeiten nicht selbst, sind nur Vermittler aber haben bei mir meist DHL gewählt, daher keine Probleme.

    Mein Fazit, ich kaufe nichts! aber gar nichts mehr, was nicht durch DHL/Post geliefert wird oder selbst abgeholt wird. Ich versende ausschließlich mit DHL/Post, selbst für eine Palette über 600km weit (Waschmaschine) habe ich nur 45€ gezahlt und dem Käufer in Rechnung gestellt.
    Es ist eine Schande der Bevölkerung und der Gewerbetreibenden, dass immer öfter die ehemaligen Staatsunternehmen gemieden werden, denn nur noch da bekomme ich einen Kundendienst und zuverlässige Leistung, aber deren Fehler, die überall passieren können, weil Menschen tätig sind, die werden aufgebauscht und laut verbreitet. Vielleicht auch weil die Absolute Zahl an Fehlern groß erscheint, aber prozentual sind die verschwindend gering und wenn sie mich betrafen habe ich sie immer mit einem kurzen,fast immer kostenlosen Telefonat zu meinen Gunsten klären können. Ja, auch bei der Telekom und IMMER eine Gutaschrift als Entschädigung bekommen, man muss als Kunde einfach höflich aber bestimmt auftreten. Bei KEINEM privaten Logistikunternehmer oder Kommunikationsanbieter habe ich jemals meine Probleme los werden können oder wurde mir geholfen, außer bei einer kleinen Spedition deren Fahrer mich mal nicht gefunden hat, die sind dann halt um 23 Uhr noch mal gekommen.
    Ich will nicht sagen, dass es an den Mittarbeitern, 1und1, Arcor, Freenet, DPD, GLS…. usw. liegt, die dürfen ja gar nicht helfen, aber ich werfe denen vor, dass die nicht kündigen und sich gegen Geld zu den Helfern der Abzocker machen.

    Gruß,

    Roger

  1. 12. Juni 2012

    […] Stimmt die Adresse wirklich, GLS hätte nicht ausliefern könne. Ah ja. GLS. Da war doch was. Und noch was. Ging das also schon wieder […]

  2. 22. Januar 2014

    […] Stimmt die Adresse wirklich, GLS hätte nicht ausliefern könne. Ah ja. GLS. Da war doch was. Und noch was. Ging das also schon wieder […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.